Helfen Sie uns - Schützen Sie sich

Mit unseren Sicherheitshinweisen möchten wir Ihnen einfache Tipps und Regeln an die Hand geben, die Sie vor Schaden bewahren und uns die Arbeit erleichtern.

Rauchmelder Rettungskarte im Auto Notfallkontakt im Handy
Osterfeuer Adventszeit Sylvester
Grillzeit

Rauchmelder

Das Land Schleswig-Holstein hat in seiner Landesbauordnung festgelegt, dass ab 2011 alle Wohnungen mit mit Rauchmeldern ausgestattet sein müssen.

95% der Opfer eines Wohnungsbrandes sterben an den Folgen der Rauchgase und nicht an Verbrennungen. Immer häufiger können wir lesen, das gerade bei Bränden in der Nacht die Bewohner sich auf Grund installierter Rauchmelder frühzeitig in Sicherheit bringen konnten.

Rauchgase kann man nicht riechen - Rauchmelder aber hören!!

Rauchmelder kosten nicht viel, sind leicht zu installieren und können Ihr Leben retten.

Weitere Informationen hier

nach oben


Rettungskarten

Moderne Kraftfahrzeuge bieten eine höhere Sicherheit, können unsere Rettungsarbeiten aber erheblich erschweren.

Mit der Rettungskarte im Fahrzeug wird uns auf einem Blick gezeigt, wo wir unproblematisch mit unserem schweren Gerät zur Hilfe ansetzen können.

Weitere Informationen hier

nach oben


Notfallkontakt im Handy

Viele Menschen haben ein Handy um gerade im Notfall überall Hilfe rufen zu können. Aber warum nutzt man das kleine Telefon nicht auch um seine Anghörigen schnellstens von einem eigenen Unfall informieren zu lassen.

Die Rettungsorganisationen unterstützen die Initiative IN - ImNotfall. Um mit einem einfachen Notfallkontakt eine schnelle Kontaktmöglichkeit bereit zu stellen.

Weitere Informationen hier

nach oben


Osterfeuer

nach oben


Grillzeit

Gegrillt wird heutzutage ja nicht mehr nur zur Sommerzeit. Neue Techniken lassen es zu jeder Jahreszeit schmecken.

Trotzdem erleiden durch falsches Verhalten viele tausend Menschen teils schwerste Brandverletzungen. Und auch Tote sind öfter zu beklagen.

Deshalb

Halten Sie Kinder vom Grill fern, sie können die Gefahren nur schwer einschätzen.

nach oben


Adventszeit

Noch immer sind trockene Adventsgestecke und Weihnachtsbäume Auslöser für vernichtende Wohnungsbrände.

Um die Gefahr so klein wie möglich zuhalten, sollten folgende Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden:

Wir wünschen ein schönes und frohes Weihnachtsfest!

nach oben


Sylvester

Das unsachgemässe Hantieren mit Feuerwerkskörpern lässt den Jahreswechsel für viele zu einem unschönen Erlebnis werden. Großbrände und schwere Verbrennungen bis zu abgetrennten Gliedmaßen sind in der Nacht der Nächte leider leider keine Seltenheit.

Dabei gibt es einige wenige Verhaltensregeln, die das Feuerwerk zu einem schönen Jahresausklang werden läßt.

Das Abrennen von Feuerwerkskörpern an Reetdachhäusern im Umkreis von 150m ist nicht erlaubt!!

nach oben


zurück