08. Februar 2008


Die geehrten und beförderten Kameraden

Es wurde wieder in die Clubstuben des Gasthofes "Zur Linde" eingeladen und auch einige kamen. Die Aktive- und die Ehrenabteilung; Bürgermeister und Gemeindevertreter; der stellv. Kreisbrandmeister und eine Vertreterin der Presse.

Gut gestärkt durch das Essen stieg man in die Tagesordnung ein. So berichtete der Wehrführer von den 14 Außendiensten und den 13 Einsätzen im Jahre 2007 - der Sägescheinausbildung für 10 Kameraden - einer Erster Hilfe Schulung durch Notarzt und Rettungssanitäter - und einer Gefahrgutschulung.

35 Kameraden absolvieren ihren Dienst zur Zeit, leider die untere Sollstärke. Auch im letzten Jahr verließen uns 2 Kameraden und keiner kam hinzu.

In ihren Grußworten bedankten sich der Bürgermeister und der stellv. Kreisbrandmeister bei den Kameraden für den geleisteten Dienst. Vor allem die Wehrführung musste 2007 viele Termine wahr nehmen. Die Feuerwehr ist stark im kulturellem Leben der Gemeinde verankert.

Warum der erste Spartenstich für das neue Dorfgemeinschaftshaus immer noch nicht gesetzt wurde, versuchte der Bürgermeister dann zu erklären. Die Hausaufgaben wären gemacht, nun sind andere Mächte am Zug.

Unser Schriftwart wurde aus der Wehr verabschiedet, da sein Eigenheim nun in Dägeling steht.

Gewählt wurden: Jürgen Kuhlmann (stellv. Wehrführer), Matthias Pump (Schriftführer), Andreas Gaffke (Festausschuss), Nicole Früchtnicht (Kassenprüferin)

Befördert wurden: Christian Falckenthal, Detlef Hahn (Oberlöschmeister) - Joachim Uhl, Ronny Gasch, Stefan Pump (Löschmeister) - Olaf Hahn (Oberfeuerwehrmann)

Geehrt wurden: Günther Schuldt (50 Jahre) - Rudolf Möller, Hans-Herbert Münster, Wilhelm Münster (40 Jahre) - Dirk Untiedt, Michael Graumann (20 Jahre)

zurück